Ausgehend von der Lebensgeschichte und Lebenswelt eines jeden Kindes oder Jugendlichen entwickeln wir eine auf seine Persönlichkeit abgestimmte Hilfe. Durch viel Geduld und konsequent liebevolle Zuwendung im Zusammenleben mit ihnen ermöglichen wir den jungen Menschen eine neue Orientierung.

Der Arbeit im Marienstift liegt ein ganzheitliches Betreuungskonzept zugrunde, das durch Kontinuität und Zuverlässigkeit gekennzeichnet ist. Eine Beständigkeit der Bezugspersonen ist für die Kinder und Jugendlichen gewährleistet.

Je nach den individuellen Voraussetzungen eines Kindes oder Jugendlichen, seinen Ressourcen und Defiziten, können mit ihm gemeinsam unter anderen folgende Ziele erarbeitet werden:

  • Stabilisierung der Persönlichkeit
  • Einüben von Sozialverhalten, zwischenmenschlichen Kompetenzen
  • Konstruktive Konfliktlösung
  • Förderung der Tragfähigkeit der Beziehung zu den Eltern/zum Kind
  • Verselbständigung der Mutter
  • Förderung der Erziehungsfähigkeit der jungen Mutter
  • Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein für das Kind
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven

 

Um für und mit den Kindern und Jugendlichen individuelle Erziehungsziele zu entwickeln, finden in regelmäßigen Abständen Hilfeplangespräche statt, an denen die pädagogischen Mitarbeiter/innen, Jugendlichen, ihre Eltern oder Sorgeberechtigten und die Mitarbeiter/innen des Jugendamts teilnehmen. Dadurch wird gewährleistet, dass alle am Hilfeprozess beteiligten Personen über die gleichen Informationen verfügen und somit eine zielorientierte Arbeit möglich wird.

Die pädagogische Arbeit wird durch Teamgespräche, Mitarbeiterbesprechungen und Supervision begleitet und reflektiert.